• Standort und Gebäude

    Historisches Gebäude mit mehr als 70 Jahre Forschungstradition - direkt gegenüber den Westfalenhallen.

B1st - Standort mit Service und Kreativität

In zentraler Lage direkt gegenüber den Westfalenhallen an Dortmunds beliebter Büromeile gelegen, bietet das Gebäude der B1st passgenaue Büroflächen, umfangreiche Dienstleistungen und die erforderliche Infrastruktur auf rund 3.800 qm Betriebsfläche.

Das Gebäude wurde 2001 vom Max-Planck-Institut durch die Stadt Dortmund übernommen und umfangreich modernisiert und renoviert. So wurde eine netzwerkfähige CAT5-Verkabelung und eine leistungsfähige Siemens HiCom Telefonanlage eingebaut. Die Büros lassen sich flexibel kombinieren, vom kleinen Einzelbüro mit 15 qm bis zu abgeschlossenen Einheiten mit 300 qm. Informationen zu unserem Leistungsangebot und Konditionen für Mieter finden Sie hier.

Die B1st Software-Factory ist auch ein Standort für Ausbildung und Zukunft. So hat das KITZ.do, das Dortmunder Kinder- und Jugendtechnologiezentrum, seinen Sitz im B1st. Ebenso wie die Fachhochschule für Ökonomie und Management (FOM).

Von den Molekülen zu den Bytes

Errichtet wurde das Gebäude 1929 von der damaligen Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft, deren Institute nach dem Zweiten Weltkrieg nach und nach von der neu gegründeten Max-Planck-Gesellschaft übernommen wurden. Im Backsteinbau an der B1 wurde insgesamt 70 Jahre lang Grundlagenforschung auf den Gebieten Arbeitsphysiologie, Systemphysiologie und zuletzt molekulare Physiologie betrieben. Das Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie zog 1999 in einen Neubau auf dem Universitäts-Campus.
Nach der Übernahme durch die Stadt Dortmund erfolgte eine umfangreiche Renovierung und Modernisierung. So wurde eine netzwerkfähige CAT5-Verkabelung und eine leistungsfähige Siemens HiCom Telefonanlage eingebaut.

Seinen besonderen Charme hat das Gebäude dabei erhalten. Ehemalige Laborräume, Dunkelkammern und Sicherheitsschleusen zeugen noch heute von der forschungsintensiven Vergangenheit. Mit insgesamt 3.800 qm Nutzfläche bietet das Gebäude für nahezu jeden Geschmack die richtige Fläche, angefangen vom 15 qm großen „Mini-Büro“ bis zum großen Gemeinschaftsbüro über 50 qm. Natürlich gibt es auch zahlreiche Kombinationen von Doppelbüros zu bis ganzen Büroflügeln.

Außerdem bietet die Gebäude-Infrastruktur natürlich auch den Zugang zu kostenfreien Seminar- und Tagungsräumen, Serverräume, Sanitäreinrichtungen, Teeküchen und Ruhezonen. Beste Voraussetzungen also für die Software-Gründer von heute.